Berufsfestival der Wirtschaftskammer Lienz – “probier mal selbst – lautete die Devise”

Gepostet am Freitag, Juni 7 2013

Im Rahmen eines zweitägigen Berufsfestivals wurde Hauptschülern/innen des Bezirkes Lienz die Lehre nähergebracht. In der Wirtschaftskammer Lienz sowie in der Tiroler Fachberufsschule Lienz hatten die 13 bis 14-jährigen Besucher die Möglichkeit in eine Vielzahl von Lehrberufe hineinzuschnuppern. Probier mal selbst – lautete die Devise!

Insgesamt 364 Schülerinnen und Schüler waren beim diesjährigen Berufsfestival mit dabei, und konnten verschiedene Lehrberufe nähere kennen lernen. Vor allem durch viele praktische Elemente wurde versucht, die einzelnen Tätigkeitsbereiche der Lehrberufe den Schülerinnen und Schülern so praxisnah wie möglich zu vermitteln. Die Hauptschüler wurden in der Wirtschaftskammer Lienz von „Guides“ der Handelsakademie Lienz betreut und zu den einzelnen Stationen gebracht.

In der Wirtschaftskammer Lienz wurden folgende Lehrberufe von nachstehenden
heimischen Lehrbetrieben vorgestellt:

Bäcker:
Bäckerei Karl Steiner aus Matrei, Bäckerei Ernst Joast aus Lienz, Bäckerei Werner Gruber aus Lienz und Bäckerei/Konditorei Hans Pichler aus Sillian

Kfz-Techniker:
Autohaus Franz Niedertscheider und KFZ-Technik Manfred Mair

Kosmetik und Fußpflege:
Salon Katharina Nothdurfter

Tourismus
Braugasthof Falkenstein von Artur Wieser mit  Küchenchef Robert Sprenger und Kirchenwirt Lienz mit Küchenchef Arnold Ortner)

Lebensmittel:
ADEG Werner Hanser, Spar Monika Meixner, Spar Kirchmair Mechtild, Herr Georg Machne – Spar-Gebietsleiter der Osttiroler Lebensmitteleinzelhändler

Friseur:
Friseursalon „Franziska“ von Franziska Ponholzer aus Nußdorf-Debant, Friseursalon „Schneidig“ von Gerda Mühlburger aus Matrei und „Klipp-Friseur“ aus Lienz

Allgemeiner Infostand:
Mitarbeiter des Berufs- und Bildungsconsulting der Wirtschaftskammer Tirol

 

Die Lehrlinge der Tiroler Fachberufsschule Lienz freuten sich den jungen Besuchern aus dem ganzen Bezirk ihren Beruf näherbringen zu dürfen. Die Metalltechniker führten ihren Gästen verschiedene Schweißverfahren und CNC-Fräsen vor und gaben Einblicke in die  Grundlagen des Alu-Baus. Selbstverständlich durften alle Interessierten selbst Hand anlegen!

Das Erstellen einfacher Mauerwerke wurde von den Maurerlehrlingen im Bauhof fachmännisch überwacht. In der Tischlerei präsentierten die Berufsschullehrlinge voller Stolz ihre neue
CNC-Maschine und hatten mit ihren Besuchern besonders viel Spaß beim Hobeln und Zusammenbau eines Hockers.

Dem Hauptschüler Hannes aus Lienz gefiel die Werbetechnikstation des Einzelhandels am besten – dort durfte er selbst ein Schaufenster gestalten. Für Kathi aus Matrei waren die
Verkaufsdialoge in Englisch eine Herausforderung – in dieser Station des Einzelhandels konnten die Besucher ihre Kompetenzen im Verstehen sowie Anwenden selbst überprüfen.

Da Eltern bei der Berufswahl ihrer Kinder wesentlich mitentscheiden, fand in der Wirtschaftskammer Lienz ein Eltern-Informations-Abend statt. Über 100 Eltern wurden von Mag. Katharina Schumacher vom Berufs- und Bildungsconsulting der Wirtschaftskammer Tirol und von Michael Riepler, Lehrlingsreferent der Wirtschaftskammer Lienz, über die Berufswahl, die Lehrausbildung inkl. “Lehre und Matura” und über die Möglichkeit weiterführende Schulen zu besuchen, informiert.

Auch das AMS Lienz mit Otto Plattner und Silvia Hinterhölzl gab den interessierten Eltern einen Überblick über die verschiedenen Angebote und Unterstützungsmöglichkeiten des Arbeitsmarktservice Lienz.

Frau Mag. Manuela Gritzer von der Standortagentur Tirol konnte die Eltern mit dem spannenden Projekt „xchange“ begeistern, mit welchem nun auch Auslandsaufenthalte für Lehrlinge möglich sind.

Herr Michael Aichner, Obmann der Wirtschaftskammer Lienz und Lebensmittelhändler und Frau Mag. Daniela Rogen vom Autohaus Rogen standen den Eltern für Fragen rund um das Thema „Lehrverhältnis“ zur Verfügung und gaben den Eltern wertvolle Tipps zu den Themenbereichen „erfolgreich bewerben“ und „Lehrlingsausbildung im Betrieb“ mit.